VG Bild-Kunst (Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst)

VG Bild-Kunst steht für Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst und ist eine 1968 gegründete Institution, die die treuhänderische, kollektive Wahrnehmung der Zweitverwertungsrechte an urheberrechtlich geschützten Werken der bildenden Kunst und die Ausschüttung von Tantiemen an ihre Mitglieder verwaltet. Sie vertritt Akteure der bildenden Kunst, z.B. Maler oder Bildhauer, Fotografen, Illustratoren, Designer sowie Bildagenturen, aber auch Filmschaffende wie z.B. Kameraleute oder Regisseure. Ihr Sitz befindet sich in Bonn. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und funktioniert über den Abschluss eines Wahrnehmungsvertrags und die Meldung der jeweiligen Kunstwerke. Wie jede deutsche Verwertungsgesellschaft steht sie unter der Kontrolle des Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA) und agiert nach der Rechtsgrundlage des Verwertungsgesellschaftengesetz (VGG).