Willkürverbot

Das Willkürverbot beschreibt allgemein das Verbot, dem alle staatlichen Gewalten unterliegen, die dem Recht Unterworfenen willkürlich, also unangemessen und rechtlich nicht zu begründen, zu behandeln. Auch die Verwertungsgesellschaften unterliegen bezüglich des Verteilungsplans und der Ausschüttung der Einnahmen gemäß § 27 VGG einem Willkürverbot.