Exklusivautorenvertrag

Der Exklusivautorenvertrag ist eine Version des Musikverlagsvertrags, bei dem ein Komponist oder Textdichter ein rechtlich bindendes Übereinkommen mit einem Musikverlag eingeht, in dem die Rechte und Pflichten beider Seiten schriftlich niedergelegt sind. Der Urheber verpflichtet sich, die Verwertungsrechte für jedes von ihm während der Vertragslaufzeit geschaffene Werk an den Verlag zu übergeben, der, je nach Vertragsregelung, entweder verpflichtet ist, jedes dieser Werke zu verlegen, oder die Möglichkeit hat, abzulehnen. Oft wird auch eine Mindestanzahl an Schöpfungen vorab festgelegt, die vom Autor in der Vertragszeit erbracht werden müssen.