Exklusivität

Exklusivität bedeutet Ausschließlichkeit und ist in verschiedenen Verträgen auf unterschiedliche Weise festgelegt. In Verträgen mit Plattenfirmen, Labels oder Musikverlagen ist eine exklusive Rechteübertragung nicht unüblich, d.h. dass die Rechte an den Werken damit ausschließlich ihnen zur Verfügung stehen und nicht an Dritte übergeben werden können. Während bei der Projektexklusivität der Künstler nur bezüglich eines bestimmten Projekts exklusiv an den Vertragspartner gebunden ist und während der Vertragszeit auch mit anderen Partnern arbeiten könnte, regelt die persönliche Exklusivität, dass der Künstler in einem gewissen Zeitraum ausschließlich mit dem Verlag oder der Plattenfirma zusammenarbeiten und Werke produzieren darf. Bei der Titelexklusivität wird wiederum festgelegt, dass der Künstler einen Musiktitel während eines bestimmten Zeitraums, üblicherweise zwischen sieben und zwölf Jahren, nicht neu aufnehmen darf, damit keine Konkurrenzprodukte auf den Markt geraten und das Unternehmen die Tonaufnahmen oder Notensätze alleine auswerten kann.