Fairnessausgleich

Der Fairnessausgleich bezeichnet eine Nachvergütung des Urhebers, wenn ein Werk nach Jahren so erfolgreich ist, dass ein auffälliges Missverhältnis zwischen der ursprünglich vereinbarten Vergütung des Urhebers und den erzielten Einnahmen erkennbar ist.