Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)

Eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) stellt nach dem deutschen Gesellschaftsrecht eine Form der Personengesellschaft dar. Eine GbR entsteht auch ohne einen schriftlich fixierten Vertragsschluss. Voraussetzung hierfür ist lediglich die Absicht der Erreichung eines gemeinsamen Zweckes bzw. Zieles mindestens zweier Parteien. Somit stellen auch informelle Verbünde, wie z.B. eine Band oder aber auch eine Wohngemeinschaft, eine GbR dar. Es ist jedoch auch möglich, die GbR vertraglich und schriftlich zu festigen.