Hip-Hop

Der Begriff Hip-Hop beschreibt eine Kultur, welche in den US-amerikanischen Ghettos, vor allem der South Bronx in New York, im Laufe der 70er-Jahre entstanden ist. Hip-Hop entstand als Ausdrucksform, die auf die Ungerechtigkeiten, die rassistischen Anfeindungen sowie die, oftmals gewalttätigen, Auseinandersetzungen in den Ghettos aufmerksam machen sollte. Die Hip-Hop-Kultur setzt sich aus vier Säulen zusammen: DJing, Rapping, Graffiti sowie Breakdancing. Durch die Hip-Hop Kultur, vor allem durch das DJing sowie das Rapping entstand über die Jahre die im heutigen Sprachgebrauch bekannte Hip-Hop Musik, die von Rap-Gesang geprägt ist.