Kneipenrecht

Das sogenannte Kneipenrecht, das sich aus dem Recht der Wiedergabe von Funksendungen und von öffentlicher Zugänglichmachung nach § 22 (UrhG) ableitet, umfasst das Recht, erschienene Tonträger und Musikvideoclips im öffentlichen Raum, wie z.B. Diskotheken, Restaurants, Hotels, Friseuren oder eben Kneipen, zu spielen. Bei der Wahrnehmung dieses Rechts arbeiten GEMA und GVL zusammen.