Aufführungsrecht

Das musikalische Aufführungsrecht nach § 19 Abs. 2 UrhG gehört zu den unkörperlichen Verwertungsrechten des Urhebers eines Musikstückes, das ihn exklusiv bevollmächtigt, über die Art und Weise der Darbietung seines Werkes in der Öffentlichkeit, sei es persönlich oder über technische Geräte, zu entscheiden.