salvatorische Klausel

Die salvatorische Klausel dient in einem Vertrag als eine Art Auslegungshilfe. Sie steht meist am Ende eines Vertrags und besagt, dass ein Vertrag selbst dann gültig bleibt, wenn einzelne Bestimmungen undurchführbar werden sollten. Mithilfe der Salvatorischen Klausel kann im Falle eines unvorhergesehenen Fehlers im Vertrag der wirtschaftliche Erfolg desselben erhalten bleiben.