Schadensersatzanspruch

Eine Partei hat einen Anspruch auf Schadensersatz, wenn eine andere Partei durch die Verletzung eines Rechts Schaden verursacht hat. Um der Anspruch erhoben werden kann, muss bewiesen werden, dass das spezielle Ereignis den Schaden verursacht hat. Entschädigt wird in der Regel in finanzieller Form. Es wird dabei unterschieden zwischen gesetzlichen und vertraglichen Schadensersatzansprüchen. Gesetzliche Schadensersatzansprüche entstehen z.B. durch fahrlässige oder vorsätzliche Beschädigung von Eigentum, Körperverletzungen oder bei entgangenen Gewinnen. Vertragliche Schadensersatzansprüche können z.B. bei Verletzung einer Haupt- oder Nebenleistungspflicht, bspw. verspäteten Flügen oder später Lieferung. Auch bei Urheberrechtsverletzung kann ein Anspruch auf Schadensersatz entstehen.