Verbreitungsrecht

Das Verbreitungsrecht nach § 17 Abs. 1 ist ein körperliches Verwertungsrecht des Urhebers. Es verleiht ihm das alleinige Recht, das Original oder eine Vervielfältigung eines Werkes zu verkaufen oder der Öffentlichkeit zum Verkauf, zur Miete oder sonstigen körperlichen Weitergabe anzubieten. Möchte ein Dritter das Werk verbreiten, muss der Urheber oder Rechteinhaber ihm dafür das entsprechende Nutzungsrecht einräumen, sonst begeht er eine Urheberrechtsverletzung. Kommt es zu einem Verkauf, dann greift der Erschöpfungsgrundsatz nach § 17 Abs. 2.