Verlagslizenzvertrag

Ein Verlagslizenzvertrag ist ein Lizenzvertrag im Verlagswesen. Dabei wird in der Regel ein rechtlich bindendes Übereinkommen zwischen einem Verlag und einem Lizenznehmer geschlossen, in dem meist schriftlich fixiert wird, welche Rechte an einem in Schriftform vorliegenden Musikwerk eingeräumt und in welchem Ausmaß diese lizenziert werden, welches Lizenzmodell verwendet wird und wie die weiteren Pflichten und Rechte beider Parteien aussehen. Wenn nichts anderes vertraglich geregelt, liegt keine direkte Pflicht zur Verwertung der Lizenzen auf der Seite des Lizenznehmers. Wird der Lizenznehmer jedoch zur Ausübung verpflichtet, liegt eigentlich ein Verlagsvertrag vor.