Zwangslizenz

Als Zwangslizenz wird im Urheberrecht nach § 42a der Anspruch eines Tonträgerherstellers gegenüber dem Urheber eines Musikwerks bezeichnet, ihm die Einräumung des Nutzungsrechts zu angemessenen Konditionen zu gewähren, wenn der Urheber bereits einem anderen Tonträgerhersteller ein Nutzungsrecht eingeräumt hat. Die Zwangslizenz entfällt, wenn die Rechte des Urhebers von der GEMA wahrgenommen werden, da diese sowieso dem Abschlusszwang unterliegt und die Rechte dafür somit einräumen muss.