Besuchervertrag

Der Besuchervertrag (auch Zuschauervertrag) ist ein rechtlich bindendes Übereinkommen zwischen dem Veranstalter und dem Besucher einer Veranstaltung. Dieser wird abgeschlossen durch den Ticketkauf von Seiten des Besuchers und die Aushändigung des Tickets von Seiten des Veranstalters, wobei der Vertrag auch durch Aushändigung durch Dritte, bspw. Ticket-Vorverkaufsstellen, weiterhin nur mit dem Veranstalter besteht. Der Veranstalter verpflichtet sich damit im Sinne eines Werkvertrags, die Veranstaltung zu organisieren und erfolgreich durchzuführen, außerdem ggf. im Sinne eines Mietvertrags einen Sitzplatz zu gewährleisten. Der Besucher wiederum verpflichtet sich, bestimmte Verhaltensregeln, z.B. das Hausrecht oder ggf. ein Abtretungsverbot bezüglich des Tickets, einzuhalten.