Beweislastumkehr 

In der Rechtsprechung ist es so, dass eine Behauptung mit Beweisen belegt werden muss. Von Beweislastumkehr wird gesprochen, wenn, anders als unter den üblichen Umständen, in denen der Kläger Beweise gegen den Angeklagten stellt, der Angeklagte oder Verdächtige beweisen muss, dass er unschuldig ist. Geht es vor Gericht um Musik, sind davon vor allem Plagiatoren, Musik-Piraten oder GEMA-Verstöße betroffen.