BIEM-Vertrag 

BIEM steht als Akronym für Bureau International des Sociétés Gérant les Droits d’Enregistrement et de Reproduction Mécanique und ist eine internationale Vereinigung von musikalischen Verwertungsgesellschaften und dem Weltverband der Musikindustrie IFPI, die dafür Sorge trägt, dass Autoren eine faire Vergütung für die Verwertung ihrer musikalischen Werke erhalten. Dies geschieht u.a. durch ausgehandelte, standardisierte Lizenzbedingungen, die im BIEM-Vertrag vermerkt sind und auf deren Grundlage Lizenzen weltweit unter gleichen Konditionen an Labels vergeben werden.