Repräsentationsvereinbarung

Eine Repräsentationsvereinbarung besteht nach § 44 VGG, wenn eine Verwertungsgesellschaft eine andere damit beauftragt die von ihr für die Rechtsinhaber wahrgenommenen Rechte stellvertretend wahrzunehmen. Die GVL bspw. beauftragt die GEMA in einer Repräsentationsvereinbarung damit, das Inkasso aus der öffentlichen Wiedergabe von Werken zu übernehmen.